Mariendistel

Die Mariendistel ist eine Schönheit unter allen bekannten Distelarten. Botaniker vermuten ihren Ursprung im Mittelmeerraum. Wildwachsende Mariendisteln findet man heute in Südeuropa, Nordafrika und Kleinasien. Wohl fühlt sich die Mariendistel auf Brachflächen und Waldrändern mit steinigen, sandigen Böden. Wir produzieren aus dieser Pflanze die sehr hochwertigen, rein pflanzlichen Mariendistel Tinktur Essenz Kräutertropfen.

Duschlbaur's Mariendistel Kräutertinktur

Wertvolle Substanzen, die unser Mariendistel Kräuterauszug beinhaltet: : Silybin, ätherische Öle, Flavonoide, Flavon, Bitterstoff, biogene Amine, Gerbstoff, Farbstoff.


Über die Mariendistel Kräutertinktur:

  • Anwendungsgebiete: Leber, Verdauung, Fettstoffwechsel
  • Reinsubstanz – nur Wirkstoffe der Kräuter enthalten
  • Arzneimittelqualität der Kräuter
  • Gute Alternative zu Kapseln oder Tee
  • Ausreichend für 50 Tage Kräuterkur
  • Höchste Qualitätsstandards und Hygienerichtlinien
  • Frei von künstlichen Zusätzen und Farbstoffen
  • Hergestellt nach traditionellen alchemistischen Grundsätzen – nach Ansicht von Paracelsus

Alchemische natürliche Kräuteressenz, 50ml Glasflasche

25.00 inkl. Mwst.

Produktkategorie: Artikelnummer: 0035

Beschreibung

Mariendistel Tinktur Essenz – silybum marianum Kräutertropfen

Die natürlichen Inhaltsstoffe der Mariendistel Tinktur Essenz Kräutertropfen sind: Wasser, Alkohol, Mariendistel.

Für die Herstellung dieser sehr wertvollen Kräutertropfen verwenden wir die ganze Pflanze mit Samen.

Die volkstümliche Bezeichnungen für die Mariendistel – Heilandsdistel, Christi Krone – und die englische Pflanzenbezeichnung „milk thistle“ (Milchdistel) bauen eine Brücke zur Geschichte, wie die Mariendistel zu ihrem Namen kam: die Milch der Jungfrau Maria tropfte beim Stillen auf die Pflanzenblätter und hinterließ die charakteristischen weißen Flecken. Heilkundige im Altertum und Mittelalter sahen darin eine göttliche Kraft zur Anregung der Milchbildung bei stillenden Frauen.

Die Mariendistel gehört zur Familie der Korbblütler und ist verwandt mit Beifuss, Ringelblume oder Arnika. An günstigen Standorten wird die ein- bis zweijährige Mariendistel bis zu 200 cm hoch. Dunkelbraune bis schwarze Wurzeln zeigen ein dichtes Wurzelsystem. Im ersten Jahr bildet die Mariendistel aus hellgrünen, mit milchig weißen Flecken und kleinen Dornen versehenen Blättern eine Blattrosette. Im zweiten Jahr wachsen der mit dichtem Blatthaaren besetzte Stängel, die oberständigen Blätter und die Blüte heran. Die kugelförmigen Blütenköpfe sind violett bis purpurn und werden bis zu 7 cm breit. Aus diesen Blüten werden von August bis September die Früchte mit den Samen. An der Spitze der dunkelbraun bis schwarz gefärbte Früchte sind weiße Flugschirmchen, sogenannter Pappus, welche bald von den Früchten abgeworfen werden.