Passionsblume

Die Passiflora incarnata gehört zur Familie der Passionsblumengewächse (Passifloraceae). Über 530 Arten sind bekannt, wobei die durch Züchtung entstandenen Hybridsorten nicht mitgerechnet sind. Wir produzieren rein pflanzliche, sehr hochwertige Passionsblume Tinktur Kräutertropfen.

Duschlbaur's Passionsblume Kräutertinktur

Wertvolle Substanzen, die unser Passionsblume Kräuterauszug beinhaltet: Flavonoide, Passiflorine, freie Aminosäuren, cyanogene Glykoside, Vitexin, Cumarin, Umbelliferon, Malton, Harmin, Polysaccharide, Stigmasterol, Sitosterol, Luteolin und Kaempferol.


Über die Passionsblume Kräutertinktur:

  • Anwendungsgebiete: Wach-Schlafrhythmus, Unruhe, Stress, Angst
  • Reinsubstanz – nur Wirkstoffe der Kräuter enthalten
  • Arzneimittelqualität der Kräuter
  • Gute Alternative zu Kapseln oder Tee
  • Ausreichend für 50 Tage Kräuterkur
  • Höchste Qualitätsstandards und Hygienerichtlinien
  • Frei von künstlichen Zusätzen und Farbstoffen
  • Hergestellt nach traditionellen alchemistischen Grundsätzen – nach Ansicht von Paracelsus

Alchemische natürliche Kräutertinktur, 50ml Glasflasche

25.00 inkl. Mwst.

Produktkategorie: Artikelnummer: 0045

Beschreibung

Passionsblume Tinktur – passiflora incarnata Kräutertropfen

Die natürlichen Inhaltsstoffe der Passionsblume Tinktur Kräutertropfen sind: Wasser, Alkohol, Passionsblume.

Für die Herstellung dieser sehr wertvollen Kräutertropfen verwenden wir das Kraut mit der Blüte.

Passionsblumen sind in den tropischen und subtropischen Gebieten von Süd-, Mittel- und Nordamerika beheimatet. In Asien, Australien und Neuseeland sind sie ebenfalls anzutreffen. Die im 18. und 19. Jahrhundert reisenden Botaniker und Sammler liebten die Passionsblumen wegen ihrer ansehnlichen Blüten und trugen ihren Teil zur weiteren Verbreitung bei. Viele Arten der Passionsblume kamen auch durch die spanischen Eroberer nach Europa.

Der lateinische Gattungsname „Passiflora“ geht auf Missionare im neu entdeckten Kontinent Amerika zurück. Sie erblickten in den auffälligen Blüten das Symbol für die Passion Christi – vom lat. „passio“ – Leiden und „flos“ – Blume. Im kronenartigen, blau-weißen Kelch sah man die Dornenkrone, in den fädigen Blütenblättern die zerrissenen Kleider Jesu. Der Fruchtträger ist die Säule, an die Christus gebunden wurde, der Fruchtknoten der in Galle getränkte Schwamm. Die drei Narben in der Blüte symbolisieren die drei Nägel, die 5 Staubblätter die fünf Wunden, die Laubblätter die Lanze, die Ranken die Geißeln.

Die ausdauernde, krautige oder verholzende Passionsblume wächst als Kletterpflanze an anderen Pflanzen oder Gitterwerk empor. Ihre dünnen, gerillten Stängel werden bis zu 5 m lang. Sich ringelnde Ranken sprießen aus den Blattachseln. Die Blätter haben eine dunkelgrün-glänzende Oberseite und sind dreifach gelappt. Aus den Blattachsen der jüngsten Blätter erblühen bis zu 8 cm große, eigenwillig-schöne, weiß, violett oder rötlich gefärbte Blüten.